Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich und Anbieter

1.1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen von Kunden (nachfolgend „Kunde“ oder „Käufer“) im Onlineshop von Orient Kontor (orient-kontor.com), Inhaberin Yasmin Goudarzi, Friedrichshulder Weg 9, 22547 Hamburg (nachfolgend Orient Kontor). Sie regeln das Zustandekommen des Vertrages zwischen Orient Kontor und einem Kunden, die Abwicklung von geschlossenen Verträgen und die wechselseitigen Rechte und Pflichten. Für die Geschäftsbeziehung zwischen Orient Kontor und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt Orient Kontor nicht an, es sei denn, Orient Kontor hat ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.

1.2. Für alle Lieferungen von Orient Kontor an Verbraucher oder Unternehmer gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Als Unternehmer gilt jede Person, die unter den §14 Abs. 1 des BGBs fällt.

1.3. Anbieter des Onlineshops ist und Vertragspartner des Kunden wird:

Orient Kontor (orien-kontor.com)
Inhaberin Yasmin Goudarzi, Friedrichshulder Weg 9, 22547 Hamburg
Telefon: 004917695230787Email: info@orient-kontor.com
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 332323641

2. Vertragsabschluss

2.1. Die Präsentation der Waren in unserem Onlineshop ist kein verbindliches Angebot an den Kunden, sondern nur ein unverbindlicher Onlinekatalog.

2.2. Die Absendung der Bestellung des Kunden (erfolgt durch das Klicken auf den Button „Jetzt kaufen“ oder „PayPal – Jetzt kaufen“) stellt ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages über die in der Bestellung enthaltenen Waren zu den mit der Bestellung übermittelten Konditionen dar. 

2.3. Nach Eingang der Bestellung schickt Orient Kontor dem Kunden eine E-Mail, die den Eingang der Bestellung bei Orient Kontor bestätigt und deren Einzelheiten aufführt. Der Zugang dieser E-Mail-Bestätigung stellt keinen Vertragsabschluss dar.

2.4. Mit dem Versand der Ware an den Kunden erfolgt der Vertragsschluss.

2.5. Orient Kontor ist berechtigt, die Ansprüche aus dem geschlossenen Vertrag abzutreten.

3. Vertragssprache und Speicherung des Vertragstexts

3.1. Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

3.2. Der Vertragstext (die Bestellung) eines Kunden wird von uns gespeichert. Dieser gespeicherte Vertragstext ist für den Kunden jedoch nicht zugänglich. Der Käufer hat aber die Möglichkeit, den Vertragstext seiner Bestellung entsprechend den nachfolgenden Regelungen zu archivieren. Darüber hinaus hat der Kunde die Möglichkeit, Bestellungen in der Bestellhistorie seines Kundenkontos einzusehen.

3.3. Der Kunde kann diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Onlineshop jederzeit in der jeweils aktuellen Fassung einsehen; veraltete Fassungen werden dort nicht vorgehalten. Der Kunde kann dieses Dokument ferner ausdrucken oder speichern, z. B. indem er die üblichen Funktionen seines Programms zum Betrachten von Internetseiten (=Browser: dort meist „Datei“ – > „Drucken“ bzw. „Speichern unter“) nutzt.

3.4. Der Kunde kann zusätzlich die Daten seiner Bestellung archivieren, indem er bei einer Bestellung im Onlineshop die auf der letzten Seite des Bestellablaufs im Onlineshop zusammengefassten Daten mit Hilfe der Funktionen seines Browsers ausdruckt bzw. speichert oder der Käufer wartet die Bestell- und Vertragsbestätigung ab, die wir dem Kunden zusätzlich per E-Mail nach Abschluss seiner Bestellung an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse zukommen lassen. Diese E-Mail enthält noch einmal die Daten der Bestellung des Käufers und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und lässt sich ausdrucken bzw. mit dem E-Mail- Programm des Käufers abspeichern.

4. Registrierung des Kunden, Kundenkonto

4.1. Um in dem Onlineshop von Orient Kontor einkaufen zu können, besteht die Möglichkeit, dass sich der Kunde bei Orient Kontor registriert und ein Kundenkonto anlegt. Ferner ist es möglich als Gast eine Bestellung zu tätigen. Hierbei ist der Kunde verpflichtet, seinen korrekten Namen und Kontaktdaten zu hinterlassen, da ansonsten kein ordentlicher Vertragsabschluss zustande kommt.

4.2. Orient Kontor sendet dem Kunden unmittelbar nach Abschluss der Registrierung eine E-Mail mit den angegebenen Kundeninformationen an die bei der Registrierung vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse.

4.3. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass das von ihm angegebene E-Mail-Konto erreichbar ist, und nicht aufgrund von Weiterleitung, Stilllegung, Spamfiltereinstellungen oder Überfüllung des E-Mail-Kontos ein Empfang von E-Mail-Nachrichten von Orient Kontor im Zusammenhang mit der Bestellungsabwicklung ausgeschlossen ist. Der Kunde hat sein Kundenpasswort vor dem Missbrauch durch Dritte zu sichern und darf dieses nicht an Dritte weitergeben.

4.4. Informationen zu unserem Umgang mit Kundendaten finden Sie auf https://orient-kontor.com/datenschutzerklaerung

4.5. Das Kundenkonto ist personenbezogen. Nur der Kundenkontoinhaber ist berechtigt, über dieses Konto einzukaufen, Daten zu ändern oder zu erfragen.

5. Preise, Versandkosten und Zahlungsbedingungen

5.1 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Mehrwertsteuer und weisen sie somit nicht aus. Alle im Onlineshop genannten Preise, dazu zählen auch die Kosten für Liefer- und Versandkosten, sind Endpreise

5.2. Die Lieferung innerhalb Deutschlands beträgt pauschal 2,99 Euro pro Bestellung. Bei einer Bestellung, die den Wert von 20 Euro übersteigt entfallen die Versandkosten. Die Versandkosten werden Ihnen auf den Produktseiten, im Warenkorbsystem und auf der Bestellseite nochmals deutlich mitgeteilt.

5.3. Mit Gegenforderungen, die der Kunde auf Sach- oder Rechtsmängel der Leistungen von Orient Kontor stützt, darf der Kunde nur gegenüber Forderungen von Orient Kontor aufrechnen, soweit der zur Aufrechnung gestellte Betrag den mangelbedingten Minderwert der betroffenen Leistung oder die voraussichtlichen Kosten der Nacherfüllung bzw. der Mängelbeseitigung nicht übersteigt. Im Übrigen ist die Aufrechnung gegenüber Forderungen von Orient Kontor nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen zulässig.

5.4. Bitte beachten Sie bei einer Bestellung aus der Schweiz oder anderen Ländern, die Einfuhrzoll erheben, dass Orient Kontor keinen Einfluss auf die Höhe der Zollgebühren oder die zu entrichtenden Steuern Ihres Landes hat. In diesem Fall informieren Sie sich bitte über die für Sie anfallenden Kosten einer Bestellung, die erst bei der Einfuhr der Ware in Ihr Land erhoben werden. Diese Gebühren werden NICHT von Orient Kontor erhoben und sind auch NICHT bereits in den Versandgebühren enthalten. Um die Möglichkeit einer Rückerstattung Ihrer in Deutschland entrichteten Mehrwertsteuer zu prüfen, kontaktieren Sie uns bitte.

5.5. Im Falle einer notwendigen Rückzahlung wird die Leistung auf dem Weg zurückgewährt, auf dem sie von Orient Kontor empfangen wurde. Sollte dies nicht möglich sein, da die Frist zur Rückgewähr bei entsprechender Zahlungsmethode verstrichen ist oder im Falle der Zahlung bei Nachnahmelieferung, so erfolgt die Rückzahlung per Überweisung auf ein Bankkonto.

6. Lieferung und Transportschäden

6.1. Die Zahlung erfolgt Wahlweise per: Vorkasse durch Überweisung auf unser Bankkonto oder über PayPal.

6.2. Uns überliegt die Auswahl der jeweils verfügbaren Bezahlmethode. Dabei halten wir uns ausdrücklich vor, nur ausgewählte Bezahlmethoden anzubieten.

6.3. Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Auftragsbestätigung auf unser Konto zu überweisen.

7. Lieferung und Transportschäden

7.1. Die Lieferung erfolgt durch Sendung ab Lager an die vom Kunden mitgeteilte Lieferanschrift.

7.3. Lieferung bei Vorkasse: Bei Bestellungen gegen Vorkasse erfolgt die Auslieferung erst nach vollständigem Geldeingang bei Orient Kontor. Im Falle von Vorkassebestellungen nimmt Orient Kontor keine Reservierung der bestellten Waren für den Kunden vor. Sollte es in diesem Zusammenhang zu Verzögerungen bei der Auslieferung kommen, z. B. weil die bestellte Ware zwischenzeitlich abverkauft ist und neu bestellt werden muss, wird Orient Kontor den Kunden umgehend hierüber informieren.

7.4. Soweit die Lieferung an die vom Kunden mitgeteilte Lieferanschrift erfolgt, schaltet Orient Kontor hierfür ein Frachtunternehmen ein. Das Risiko, dass die Ware während des Transports untergeht oder beschädigt wird, trägt nach dem Gesetz im Verhältnis zum Kunden Orient Kontor, sofern sich der Kunde nicht in Annahmeverzug befindet.

7.5. Damit Orient Kontor eventuelle Ansprüche wegen Transportschäden gegenüber dem Transportunternehmen absichern kann, müssen äußerlich erkennbare Transportschäden bei Ablieferung der Bestellung dem Paketboten angezeigt werden; äußerlich nicht erkennbare Transportschäden müssen dem Transportunternehmen von uns spätestens innerhalb von 7 Tagen nach Ablieferung angezeigt werden, da andernfalls zu Lasten von Orient Kontor vermutet wird, dass die Bestellung ohne Transportschäden ausgeliefert wurde. Orient Kontor ist daher in diesem Zusammenhang auf Ihre Unterstützung angewiesen.
Äußerlich erkennbare Transportschäden: Grundsätzlich besteht keine Verpflichtung für Sie, den Brief bei Lieferung zu öffnen und auf Transportschäden zu untersuchen. Ist ein Transportschaden jedoch vernünftigerweise wahrscheinlich, z. B. weil der Brief von außen erkennbar stark beschädigt, zusammengedrückt, aufgerissen ist haben Sie den Brief, wenn möglich, im Beisein des Paketboten zu öffnen und zu prüfen, ob der Inhalt beschädigt ist. Diese Prüfpflicht beschränkt sich jedoch nur auf die Prüfung der Ware auf ohne weiteres erkennbare Transportschäden, z. B. darauf ob die Ware zerbrochen oder deformiert ist oder ob etwas z.B. klirrt. Wird bei dieser Prüfung ein Transportschaden festgestellt, muss dieser unverzüglich angezeigt werden. Bitte belassen Sie die Ware dann – soweit noch möglich – in der Originalverpackung und benutzen Sie diese nicht. Bitte informieren Sie uns umgehend telefonisch oder per E-Mail von dem Schaden, damit wir uns um die Abwicklung kümmern können.
Äußerlich nicht erkennbare Transportschäden: Damit wir unsere Rechte gegenüber dem Transportunternehmen wahren können, bitten wir Sie, die gelieferte Ware spätestens innerhalb von 3 Tagen nach Lieferung auszupacken. Stellen Sie beim Auspacken fest, dass die gelieferte Ware beschädigt ist, belassen Sie die Ware bitte – soweit noch möglich – in der Originalverpackung und benutzen Sie diese nicht. Versuchen Sie, den Versandkarton im Lieferzustand zu belassen. Bitte informieren Sie uns umgehend telefonisch oder per E-Mail über den Schaden, damit wir uns um die Abwicklung kümmern können.
Ihre Gewährleistungsansprüche wegen etwaiger Transportschäden werden durch die vorstehenden Regelungen nicht berührt.

7.6. Falls Orient Kontor ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage ist, weil der Lieferant von Orient Kontor seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt, ist Orient Kontor dem Kunden gegenüber zum Rücktritt berechtigt. Dieses Recht zum Rücktritt besteht jedoch nur dann, wenn Orient Kontor mit dem betreffenden Lieferanten ein kongruentes Deckungsgeschäft (verbindliche, rechtzeitige und ausreichende Bestellung der Ware) abgeschlossen hat und die Nichtlieferung der Ware auch nicht in sonstiger Weise von Orient Kontor zu vertreten ist. In dem Fall eines solchen Rücktritts wird der Kunde unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Bereits erbrachte Gegenleistungen des Kunden werden unverzüglich zurückerstattet.

8. Eigentumsvorbehalt

8.1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Orient Kontor.

9. Gesetzliches Mängelhaftungsrecht (Gewährleistung)

9.1. Dem Kunden stehen die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche zu.

9.2. Sämtliche Bilder, die für die Warenpräsentation im Onlineshop von Orient Kontor genutzt werden, sind lediglich Beispielfotos. Sie stellen den jeweiligen Artikel nicht in jedem Fall naturgetreu dar, sondern dienen nur zur Veranschaulichung, insbesondere bei Farben kann es wegen der unterschiedlichen Darstellung auf verschiedenen Bildschirmen zu Abweichungen kommen. Maßgeblich ist Beschreibung der Artikel.

9.3. Keine Gewährleistung wird übernommen für Schäden, die entstanden sind aus unsachgemäßer oder ungeeigneter Verwendung entgegen der bestimmungsmäßigen Verwendung.

9.4. Im Falle von Gewährleistungsansprüchen bitten wir Sie uns unverzüglich zu kontaktieren.

9.5. Orient Kontor trägt die Versandkosten für die Nacherfüllung zum Vertrag. Dies gilt nur für den Erfüllungsort. Sollten die Kosten dafür durch Verbringung der Ware an einen anderen Ort steigen, so trägt Orient Kontor nur die Höhe der Kosten, die beim Versand zum und vom Erfüllungsort angefallen wären.

10. Widerrufsrecht

10.1. Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu.

10.2. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

10.3. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Orient Kontor (orient-kontor.com), Inhaberin Yasmin Goudarzi, Friedrichshulder Weg 9, 22547 Hamburg) mittels einer eindeutigen Erklärung (zB ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (zB per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

10.4. Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

10.5. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns oder an (Orient Kontor (orient-kontor.com), Inhaberin Yasmin Goudarzi, Friedrichshulder Weg 9, 22547 Hamburg) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

10.6. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

10.7. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

11. Haftung

11.1. Orient Kontor haftet nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen für Schäden des Vertragspartners, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten von Orient Kontor oder seiner Erfüllungsgehilfen verursacht worden sind.

12. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

12.1. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn der Kunde seinen Wohn- oder Unternehmenssitz im Ausland hat. Gegenüber Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur soweit diesen hierdurch nicht der Schutz entzogen wird, der den Verbrauchern durch diejenigen zwingenden, d.h. nicht durch Vereinbarung abdingbaren Bestimmungen des Landes, in welchem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, gewährt wird. Ein Kunde ist Verbraucher, wenn das in Rede stehende Rechtsgeschäft (z. B. Bestellung der Ware(n) aus dem Warenkorb) zu einem Zweck abgeschlossen wird, der überwiegend weder seiner gewerblichen noch seiner selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

12.2. Für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche aus der Geschäftsverbindung mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtlichen Sondervermögen ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz von Orient Kontor.
Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Dieser Gerichtsstand gilt jedoch nicht, sofern der Kunde Verbraucher ist und seinen Wohnsitz bzw. seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union hat. In diesem Fall ist Klage vor dem zuständigen Gericht des Wohnsitzmitgliedstaates zu erheben.

13. Informationen zur Online-Streitbeilegung

Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen. Nähere Informationen sind unter dem folgenden Link verfügbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder bereit noch verpflichtet.